Presseberichte der Polizei Gauting

Polizeiinspektion Gauting Münchener Straße 18,82131 Gauting Telefon: 089/893133-0 Fax: 089/893133-19 Mail (Dst.): pp-obn.gauting.pi@polizei.bayern.de

Gauting, 13.05.2024 

Dreister Diebstahl eines Quads mit polizeilicher Verfolgungsjagd

Am gestrigen Sonntagabend um 19.15 Uhr kam ein 52-jähriger Mann aus Gauting zur Anzeigenerstattung zur hiesigen Inspektion, um den Diebstahl seines Quads zu melden. Er hatte das Fahrzeug am 10.05.2024 an seinem Wohnort abgestellt und nach Mitteilung  

seines Nachbarn sei es dort auch am Samstag, den 11.05.2024 gegen 14.00 Uhr auf jeden Fall noch gestanden. Als er am 12.05.2024 gegen 19.00 Uhr damit losfahren wollte, bemerkte er den Diebstahl des Quads. Aufgrund der unverzüglich eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte das gestohlene Quad besetzt mit zwei Personen kurze Zeit später im fließenden Verkehr gegen 19.36 Uhr in der Neurieder Straße in Buchendorf von einer Streifenwagenbesatzung gesichtet werden. 

Beim Anblick der Streife und nachdem er bemerkte, dass der uniformierte Streifenwagen wendete, flüchtete der Quad-Fahrer sofort mit überhöhter Geschwindigkeit mit ca. 70-80 km/h über einen Feldweg auf Höhe Zur Keltenschanze in Richtung Gauting. Anschließend setzte er seine Flucht weiter über das Wohngebiet Römerschanzenstraße/ Schrimpfstraße / Flurstraße fort. Mehrere Passanten bzw. Anwohner zeigten im Anschluss der Streife mehrmals die weitere Fluchtrichtung der beiden flüchtenden Täter. Kurze Zeit später stellten die beiden Täter das Quad in der Frühlingsstraße ab und setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Daraufhin wurden von der Einsatzzentrale mehrere Streifen von den benachbarten Dienststellen aus Starnberg und Germering sowie der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck hinzugezogen. 

Im Rahmen der Fahndung konnten an der Münchner / Planegger Straße zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren festgestellt werden, auf die die vorliegende Beschreibung passte. Die Beiden wurden im Anschluss einer Kontrolle unterzogen, in welcher sie wenig glaubhafte Angaben machten und eine Tatbeteiligung abstritten. Die beiden Burschen aus Gauting und Krailling wurden zur Identitätsfeststellung auf die Dienststelle gebracht, von dort aus wurden ihre Erziehungsberechtigten informiert. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften die beiden Jugendlichen mit ihren Erziehungsberechtigten nach Hause gehen.  

Zeugenaufruf: Die Polizei Gauting bittet Anwohner und Passanten aus dem besagten Wohngebiet Römerschanzenstraße, Schrimpfstraße, Flurstraße, die Angaben zu der gestrigen Verfolgungsfahrt zwischen 19.30 und 19.50  Uhr machen können, sich bei der Gautinger Polizei unter Tel. 893133-0 zu melden. Zudem sucht die Polizei auch nach zwei Motorradhelmen, die von den Tätern auf ihrer fußläufigen Flucht vermutlich in einen Garten weggeworfen wurden. Insbesondere wird auch ein Fahrradfahrer, der dem Quad auf dem Feldweg zwischen Gauting und Buchendorf begegnete, gebeten sich mit der Gautinger Polizei in Verbindung zu setzen. 

Andreas Ruch, Erster Polizeihauptkommissar 

 

Gauting, 10.05.2024

Einbruch in Kino – Hoher Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro

Ungebetenen Besuch von Gästen, die niemand haben will, hatte in der vergangenen Nacht der Betreiber des Gautinger Breitwandkinos in der Bahnhofstraße. Als er heute Früh seinen Arbeitsplatz betrat, erlebte er eine Überraschung der unangenehmeren Art, als er zuerst mehrere aufgebrochene Türen an seinem Arbeitsplatz und im Anschluss auch noch zwei aufgebrochene Wandtresore in einem Büro vorfinden musste. Er verständigte im Anschluss an diese sehr ärgerlichen Feststellungen umgehend die Gautinger Polizei, welche einen Ermittlungsbeamten zur Anzeigenaufnahme und zur Spurensicherung zum Tatort schickte. Die Anzeigenaufnahme ergab, dass sich die Einbrecher auf insgesamt 3 Etagen (Keller, Erdgeschoß und 1. Stock) Zugang zu diversen versperrten mitunter schweren Eisentüren innerhalb dieses Kinokomplexes vermutlich mit Hilfe eines mitgebrachten massiven Werkzeugs verschafft hatten. Eingedrungen in das Gebäude waren sie über eine rückwärtige in unmittelbarer Nähe zu den Bahngleisen liegende Zugangstüre.  Der dabei entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf 20.000 bis 25.000 Euro belaufen und damit um ein vielfaches höher als der Beuteschaden liegen,  der nur einige hundert Euro Bargeld beträgt. Nach Einschätzung der Polizei müssen sich der oder die Täter aufgrund der Spurenlage einige Zeit in dem Kino aufgehalten haben, um diesen hohen Sachschaden überhaupt verursachen zu können. 

Zeugenhinweis: Wer in der vergangenen Nacht in der Zeit von  01.00 Uhr bis 09.00 Uhr Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Einbruch in das Gautinger Kino in Verbindung stehen könnten, wird gebeten sich bei der Gautinger Polizei unter Tel. 089-893133-0 zu melden.  

Andreas Ruch, Erster Polizeihauptkommissar 

 

Gauting, 22.04.2024 

14-jähriger Jugendlicher nach Einbruch in Lebensmittelmarkt festgenommen 

In der Nacht von vergangenen Samstag auf den gestrigen Sonntag ging gegen 03.15 Uhr die Mitteilung bei der Notrufzentrale der Polizei ein, dass soeben zwei dunkel gekleidete Personen die Fensterscheibe eines Supermarktes in der Grubmühlerfeldstraße eingeschmissen hätten und sich nun in dem Lebensmittelgeschäft aufhalten würden. Vor Ort konnten von der ersten eingetroffenen Streife der PI Gauting zwei dunkel gekleidete Personen auf der Rückseite des Lebensmittelgeschäfts gesichtet werden. Diese flüchteten sofort, als sie die herankommenden Polizisten bemerkten. Auf die Aufforderung stehen zu bleiben reagierten die beiden jungen Männer nicht und flüchteten zu Fuß in Richtung Schloßstraße. Einer der beiden konnte in der Schloßstraße auf Höhe der Hausnummer 4 durch einen der Streifenbeamten eingeholt und festgenommen werden.  Der andere Täter flüchtete weitere in Richtung der nahegelegenen Würm. Bei dem  gefasstes Einbrecher  wurde eine Schnittverletzung an der rechten Hand festgestellt, weshalb umgehend ein Rettungswagen hinzugezogen wurde. Die Sanitäter entschieden, dass der junge Mann zur Versorgung seiner Schnittwunde ins Starnberger Krankenhaus eingeliefert werden müsse. Der Vater des 14-jährigen Schülers aus Gauting wurde hierüber verständigt und konnte seinen Sohn nach Beendigung der medizinischen Versorgung wieder nach Hause mitnehmen. 

Zum Tathergang konnte ermittelt werden, dass einer der Täter mit Hilfe eines herausgezogenen Begrenzungspfosten aus Metall die seitliche Fensterscheibe des Supermarktes eingeschlagen hatten. Daraufhin stiegen sie in den Supermarkt ein und entwendeten E-Zigaretten im Wert von ca.130 Euro. Vermutlich beim Flüchten aus dem Geschäft hatte sich der festgenommene 14-Jährige die rechte Hand an der zerbrochenen Fensterscheibe geschnitten. Er war bei der Tatausführung alkoholisiert, denn nach einem durchgeführten Alkoholtest konnte bei ihm ein Wert von knapp einem Promille festgestellt werden. Das gesamte entwendete Diebesgut in Form der entwendeter E-Zigaretten konnte zudem bei ihm sichergestellt werden. Die Sachschadenshöhe aufgrund der eingeworfenen Fensterscheibe dürfte sich auf ca. 1000 Euro belaufen. 

Trotz intensiver Fahndung von Unterstützungsstreifen aus Germering und Starnberg konnte der zweite Täter in der Nacht nicht mehr festgenommen werden. Er stellte sich jedoch gestern im Beisein seiner Eltern am frühen Abend freiwillig bei der Polizeiinspektion Gauting und machte Angaben zum Tatablauf. 

Andreas Ruch, Erster Polizeihauptkommissar 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.